CRANIO SACRALE OSTEOPATHIE ( CSO )

CSO ist einer der drei Teilbereiche der Osteopathie. (Cranium = Schädel, Sacrum = Kreuzbein)

In der Osteopathie wird der Körper immer als Einheit gesehen, daher werden alle Gewebe und Strukturen in ihrem Zusammenspiel behandelt.

Grundlage der CSO ist der Cranio Sacrale Rythmus, eine Eigenbewegung, die sich ähnlich wie Herzschlag oder Atmung, aber unabhängig davon, im ganzen Körper ausbreitet und für die Therapeutin oder den Therapeuten spürbar ist.

ZUM CRANIO SACRALEN SYSTEM GEHÖREN:

  • Die Schädelknochen
  • Die Häute, die Gehirn und Rückenmark umgeben
  • Die Flüssigkeit, die Gehirn und Rückenmark schützt
  • Das Gehirn mit seiner Eigenbewegung
  • Das Kreuzbein (über die Rückenmarkshülle mit dem Hinterkopf verbunden)

Kommt es auch nur in einem der fünf Elemente zum Bewegungsverlust bzw. zur Bewegungseinschränkung, kann sich das auf die anderen Elemente und den restlichen Körper auswirken und verschiedene Beschwerden verursachen. Durch sehr gezielte, sanfte Bewegungen am Kopf können Blockaden im ganzen Körper gelöst werden.

ANWENDUNGSGEBIETE

  • Kopfschmerzen, Migräne, Schwindel
  • Tinnitus, Kiefergelenksbeschwerden
  • Burnout, Stress
  • Alle Wirbelsäulenbeschwerden
  • Ausstrahlende Schmerzen uva.

Kontakt

zurück