SPORTPHYSIOTHERAPIE

PRÄVENTION

Beim Sport wirken viel größere Kräfte auf unseren Körper als bei alltäglichen Bewegungen. Daher können auch schon geringe Gelenksfehlstellungen einen großen Einfluss auf die Entstehung von Schmerzen haben. Nicht selten sind schon leichte Fußfehlstellungen bei LäuferInnen für die Entstehung von Achillessehenschmerzen oder Knieschmerzen verantwortlich, oder eine instabile Schulter macht Probleme beim Tennisaufschlag. Schon präventiv können SportlerInnen auf diese Defizite aufmerksam gemacht werden, um entsprechend therapeutisch gegenzusteuern.

REHABILITATION

Um den Wundheilungsverlauf optimal therapeutisch begleiten zu können ist es wichtig genau über die Lokalisation der verletzten Struktur Bescheid zu wissen. Ein verletztes Muskelgewebe hat einen deutlich anderen Wundheilungsverlauf als z.B. eine Sehne. Abhängig von der jeweiligen Rehabilitationsphase brauchen die verschiedensten Strukturen (Knochen, Muskel, Sehnen, Menisci,…) die richtigen therapeutischen Reize um bestmöglich heilen zu können.

Die Sportphysiotherapie eignet sich aber nicht nur für Sportler, sondern für alle Menschen die sich nach Verletzungen und Operationen nicht mehr schmerzfrei bewegen können. Alle Übungen werden auf die Bedürfnisse, Fähigkeiten und die Belastbarkeit des Patienten angepasst.

Kontakt

zurück